Willkommen bei felsundeis.info

– einem kleinen, aber feinen Alpinblog! Hier kannst du spannende Geschichten vom Felsklettern, Skitouren und vom Eisklettern lesen! Der Blog ist Inspiration und Information zugleich.

Viel Freunde wünscht dir

Lukas

Alpinklettern

Tofana di Rozes “Pilastro”

Info vorab: Im Text gibt es Links, die zu meinem Blogparter chalkr.de führen. Wer dies nicht mag, muss jetzt nicht weiterlesen. Die Pilastro am 2. Pfeiler der Tofana di Rozes ist sicher einer der Extremklassiker in den Dolomiten. Steiler, fester Fels, eine...

Fußstein Nordkante

Wenn man nun die ganzen Alpinkletterklassiker quasi vor der Haustüre hat, muss man einfach mal anfangen. Da passte es gut, dass der Christian ein paar Tage Zeit hatte und wir beide den Ultra-Pause-Klassiker Fußstein Nordkante auf dem Wunschzettel hatten...

Alle langen Grate – Okertal integral

Was tun, wenn das Verlangen nach einer ausgefüllten Tagesunternehmung besteht, jedoch im Umkreis von drei Autostunden keine Wand höher als 60m ist? Richtig, man kombiniere verschiedenste, klassisch abgesicherte Sportklettertouren zu einer Mammutroute mit insgesamt...

Bergsteigen

Peru #2: Alpamayo (5947m) und Artesonraju (6025m)

Nach unserem kurzen Akklimatisationstrip war es nun an der Zeit, uns an den ersten Bergen zu probieren. Da Johanna und Martin ins Santa Cruz Valley wollten, schlossen wir uns ihnen einfach mal an. Meiner Meinung nach wäre ein weiterer Akklimatisationstag auf +5000m...

Ausrüstung und Produktvorstellungen

Domenicus – Mixedklettern an den Fernbodenwänden

Das Internet zwitscherte wie so häufig von recht guten Eisverhältnissen im Sellrain. Die Route Domenicus stand besser als in vielen anderen Jahren, sodass ein Versuch durchaus lohnen würde. Als Zustieg kletterten wir 2 Seillängen über den sehr populären "Easy...

Aiguille Verte (4122m): Couloir Couturier (1000m, 65°)

Laut Wikipedia solle die Aiguille Verte mit ihren 4122m der "schwierigste Viertausender der Alpen" sein. Nun ja, ob das stimmt sein mal dahingestellt. Ob nun der schwierigste oder nicht, wir schlugen jedenfalls unser Biwak unterhalb der Verte an einem windgeschützten...

Cogne: Lillaz Gully (WI 4, M4)

Für den letzten Cogne-Tag hatten wir uns einen weiteren Klassiker vorgenommen: Hoch oben über Lillaz war ebendieses Lillaz Gully sichtbar. Der steile Zustieg über unangenehm zu gehendes Geröll war die Eintrittskarte in diese tolle Tour – wir können sagen, es hat sich...

…und sonst so? Das hier:

Die guten Eisverhältnisse im Averstal genutzt

Ein verlängertes Wochenende war ich vor kurzem in der Schweiz unterwegs. Zusammen mit Christof Nettekoven machte ich mich am frühen Freitagmorgen von Bonn aus auf in die Alpen. Nachdem wir nach dem Albaufstieg im Schnee auf der Autobahn nicht mehr wirklich schnell...

Mont Blanc du Tacul: Chere Couloir (WI4)

Über Silvester war ich mit einigen Freunden in Chamonix unterwegs. Wegen schlechter Bedingungen (in der ersten Wochenhälfte viel Wind) fuhr die Bahn auf die Midi nur unregelmäßig. Im Tal standen fast keine Eiswasserfälle, sodass wir notgedrungen etwas auf besseres...

Skihochtour Aletschgebiet – Teil 1

Montag, 11.03.13 Gegen 3 Uhr sind wir zusammen bei Julian in Fellbach bei Stuttgart losgefahren. Über die A 81 erreichten wir die Grenze bei Schaffhausen und wurden auch prompt raus gewunken. Nach der Kontrolle der Papiere sowie dem Kauf einer Vignette durften wir...

Testbericht: Ortovox Light Jacke Piz Boval

Isolationsjacken gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer. Der grundlegende Unterschied besteht jedoch in der Füllung. Daune punktet mit besserem Wärme-Gewichts-Verhältnis, während Kunstfaser (z.B. Primaloft) deutlich günstiger und auch unempfindlicher gegen Nässe...

Cogne – Acheronte (WI 3+)

Für unsere erste Eistour in Cogne suchten wir uns eine relativ leichte Tour aus, die aber mit 7 Seillängen auch nicht zu kurz war. Ein Cafe in Cogne ist einer der Szenetreffpunkte für Eiskletterer, hier gibt es neben gutem Cappucino auch aktuelle Informationen zum...

Camping-Ausbau für den VW Caddy

In den letzten Monaten habe ich einen individuellen Ausbau für meinen VW Caddy (Baujahr 11/2010) realisieren können. Folgende Anforderungen wurden dabei berücksichtigt: Im Vorfeld fiel bereits die PKW-Kaufentscheidung zugunsten eines VW Caddy. Klar, auch ich träume...