Zugegeben, die Fakten sind jetzt nicht gerade spektakulär. Zwei Seillängen im vierten Schwierigkeitsgrad. Eigentlich lächerlich easy. Aber trotzdem war diese Tour so eindrücklich, dass ich einen Beitrag drüber schreibe. Der laaange Zustieg vom Campingplatz Göttingerode war in einer guten Stunde absolviert. Und am Einstieg hieß es natürlich: Schlage stehen. Kein Wunder bei dem Wetter und der Tatsache, dass langes Wochenende war. Aber Bernd aka Kritzelkraxel war wie ich höchst motiviert diese Tour anzupacken, also auf gings!

Die Kletterei war einfach spektakulär. Zwei Seillängen zum selber absichern in wunderbarem, superrauem Okertal-Granit. Nachfolgend einfach mal ein paar Bilder zu dieser Traumtour. Dies war nach unserem Besuch im letzten Herbst schon das zweite mal, dass wir diese Tour kletterten. Weils einfach so schön war!

Alle Infos gibt’s im Kletterführer Westharz von Klaus Paul.